Netzwerk junior-Ingenieure

 

Technikunterricht

 

Partnerinitiativen wie das Innovationszentrum Schule-Technik IST.Bochum zeigen bereits seit einigen Jahren mit Angeboten wie stadtweitem Technikunterricht für Oberstufenschüler, dass im Fach Technik in idealer Weise Verknüpfungen von schulischer Bildung und von Berufs- und Studienrealität hergestellt werden können. Wichtiger Baustein ist die Verankerung und Einbindung externer Partner in schulische Lehrpläne und Kursangebote.

Ziel des Projektes „Netzwerk Junior Ingenieure“ ist die Verbreitung von technischer Bildung an weiterführenden Schulen des Kreises Recklinghausen. Den Schülern soll ein ansprechender, moderner und an ihrer Lebenswelt orientierter, berufs- und praxisnaher Technikunterricht erteilt werden. Zum Schuljahr 2016/17 bieten acht Schulen bereits in 13 Kursen Junior Ingenieur Kurse an.

 

Konzept

 

Aufgrund der offenen inhaltlichen Gestaltungsmöglichkeiten sowie der Möglichkeit, fachfremd zu unterrichten, setzt das Konzept im Wahlpflichtbereich II, Jahrgangsstufen 8-9 bzw. 9-10 an.

Es wurden für eine zweijährige Kursdauer 5 Unterrichtsreihen entwickelt:

 

Modul 1 Statik/Bionik
Modul 2 Niedrigenergiehäuser
Modul 3a Elektronik (Wordclock)
Modul 3b Aerodynamik
Modul 4 Robotik

Sie werden jeweils halbjährlich unterrichtet, so dass die erforderlichen Experimentiermaterialien halbjährlich zwischen zwei Standorten ausgetauscht werden können.

Zur Fortbildung der Lehrkräfte bietet MINT.REgio je Modul einen Workshop an; Unterrichtsmaterialien inklusive Arbeitsblättern werden zusammengestellt.

 

Finanzierung

 

Halbjahr Schulstandort 1 Schulstandort 2
8.1 Modul 1 Modul 2
8.2 Modul 2 Modul 1
9.1 Modul 3a Modul 4
9.2 Modul 4 Modul 3a

 

Durch in Semester untergliederte, inhaltsgleiche Kursinhalte wird eine Rotation der technischen Ausstattung zwischen den Partnerschulen ermöglicht, die in Abstimmung der beteiligten Standorte erfolgt.

So können zwei Standorte mit einer Komplettausstattung arbeiten, die halbjährlich ausgetauscht wird.

Die Kosten einer solchen Ausstattung belaufen sich auf ca. 20.000,00 €.

Sie können vom zdi-Netzwerk MINT.REgio getragen werden, die Einbindung lokaler Sponsoren (z.B. Förderverein der Schule, Sparkasse, Volksbank, ...) ist ausdrücklich erwünscht. Das MINT.REgio bietet interessierten Schulen an, bei der Sponsorenakquise zu unterstützen.

 

Das müssen interessierte Schulen tun

 

- Einrichtung eines Junior Ingenieur Kurses im Wahlpflichtbereich II
- Bereitstellung der erforderlichen Lehrkraft
- Verpflichtung, den Junior Ingenieur Kurs mind. für die Dauer von 4 Schuljahren (3 Durchläufe) anzubieten
- Verpflichtung zur Teilnahme an mind. einer kursbezogenen Exkursion je Schulhalbjahr
- Aktive Sponsorensuche

 

Nehmen Sie Kontakt zur Geschäftsstelle des zdi-Netzwerkes auf:

 

zdi-Netzwerk MINT.REgio
c/o Albert-Schweitzer-/Geschwister-Scholl-Gymnasium
Max-Planck-Str. 23
45768 Marl

Tel.: 02365 / 856-1212
Fax: 02365 / 856-1206
E-Mail: info@mint-regio.de